--> AGB als Download


1.       Vertragspartner

Vertragspartner im Zusammenhang mit diesen Vertragsbedingungen sind die HRP Holzhauer Racing Promotion GmbH, Lenzener Chaussee 18, 19322 Wittenberge(„HRP“) und der Kunde, gemeinsam auch „Vertragsparteien“ genannt.  

2.       Geltungsbereich

2.1    Diese Vertragsbedingungen gelten ausschließlich. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB des Kunden werden nur dann und insoweit Vertragsbestandteil, als HRP ihrer Geltung ausdrücklich zuvor zugestimmt hat.Dieses Zustimmungserfordernis gilt in jedem Fall, beispielsweise auch dann, wenn HRP in Kenntnis der AGB des Kunden Lieferungen oder Leistungen an diesen vorbehaltlos ausführt.

2.2    Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der geforderten Lieferungen und Leistungen nicht überwiegend seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

3.       Vertragsschluss

3.1    Der Kunde kann aus dem Sortiment des jeweiligen Online-Shops von HRP einzelne Waren auswählen. Mit Anklicken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen" gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab.

3.2    HRP schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann. Diese automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden bei HRP eingegangen ist und stellt noch keine Annahme des Angebots dar. Der eigentliche Vertrag kommt erst mit der Annahme durch HRP zustande, die mit einer gesonderten E-Mail (Auftragsbestätigung) versandt wird. Daneben kann die Annahme des Angebots auch dadurch erfolgen, dass HRP die bestellte Ware innerhalb von fünf Werktagen an den Kunden ausliefert oder dem Kunden in sonstiger Weise die Annahme seiner Bestellung in Textform innerhalb von fünf Werktagen bestätigt. Wenn der Kunde die Zahlungsart PayPal gewählt hat, kommt der Vertrag zum Zeitpunkt der Zahlungsanweisung an PayPal zustande.

3.3    Die technischen Informationen über den Vertragsschluss und die einzelnen Abläufe im Rahmen des Bestellvorgangs in unseren Online-Shops finden Sie in unseren Kundeninformationen .

4.       Preise und Versandkosten

4.1    Alle Preise verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

4.2    Die entsprechenden Versandkosten werden dem Kunden vor Abgabe seines Angebotes angezeigt und sind zudem im Bereich Versandkosten einsehbar, die Sie hier abrufen können.

4.3    HRP weist darauf hin, dass bei der Bestellung durch Kunden aus bestimmten Ländern (z.B. Schweiz), u.U. Einfuhrzölle erhoben werden. HRP hat keinen Einfluss auf die hierbei anfallenden Kosten. In diesem Fall informieren Sie sich bitte über die für Sie anfallenden Kosten einer Bestellung bei den zuständigen Zollbehörden. Diese Kosten werden erst bei der Einfuhr der Ware in das jeweilige Land erhoben. Diese Gebühren werden ausdrücklich vorab nicht von HRP in Rechnung gestellt, erhoben oder geprüft und sind auch nicht in den Versandgebühren enthalten. HRP behält sich das Recht vor, etwaige Zollgebühren vom Kunden ersetzt zu verlangen, wenn und soweit HRP diese Gebühren gegenüber dem Lieferdienst bezahlt.

5.       Lieferung

5.1    Von HRP angegebene Lieferzeiten berechnen sich vom Zeitpunkt unserer Auftragsbestätigung, vorherige Zahlung des Kaufpreises vorausgesetzt. Sofern für die jeweilige Ware in unserem Online-Shop keine oder keine abweichende Lieferzeit angegeben ist, beträgt diese ca. fünf (5) Werktage.

5.2    Sind zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden keine Exemplare des von ihm ausgewählten Produkts verfügbar, so teilt HRP dem Kunden dies in der Auftragsbestätigung unverzüglich mit. Ist das Produkt dauerhaft nicht lieferbar, sieht HRP von einer Annahmeerklärung ab. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande.

5.3    Ist das vom Kunden in der Bestellung bezeichnete Produkt nur vorübergehend nicht verfügbar, teilt HRP dem Kunden dies ebenfalls unverzüglich in der Auftragsbestätigung mit.

5.4    Es bestehen die folgenden Lieferbeschränkungen: HRP liefert nur an Kunden, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt (Rechnungsadresse) in einem der nachfolgenden Länder haben und im selben Land eine Lieferadresse angeben können: Deutschland, Österreich, Schweiz.

6.       Sachmängelgewährleistung

6.1    HRPhaftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften. Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungsfrist auf von HRP gelieferte Sachen 12 Monate.

6.2    Eine zusätzliche Garantie besteht bei den von HRPgelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Artikel abgegeben wurde.

6.3    Beruht der Mangel darauf, dass der Kunde die Produkte und Waren unsachgemäß verändert, unsachgemäß benutzt oder nicht fachmännisch verbaut, sind die Mängelrechte ausgeschlossen. Das Gleiche gilt, wenn das Produkt nicht nach den Richtlinien und Vorgaben des jeweiligen Herstellers verwendet oder verbaut wird.

7.       Haftung

7.1    Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von HRP, deren gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

7.2    Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet HRP nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

7.3    Die Einschränkungen Ziff 7.1 und 7.2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von HRP, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

7.4    Die sich aus Ziff 7.1 und 7.2 ergebenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit HRP den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen hat. Das gleiche gilt, soweit HRP und der Kunde eine Vereinbarung über die Beschaffenheit der Sache getroffen haben. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

8.       Widerrufsrecht

Verbraucher haben bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäfts grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht. Details finden Sie in unserer Widerrufsbelehrung

9.       Datenschutz

Details zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung der Website sowie des Online-Shops finden Sie in unseren Datenschutzinformationen, die Sie hier abrufen können.

10.    Schlussbestimmungen

10.1  Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen. Wir möchten Sie darüber in Kenntnis setzen, dass wir nicht an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilnehmen und hierzu auch nicht verpflichtet sind.

10.2  Auf Verträge zwischen HRP und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften, insbesondere des Staates, in dem der Kunde als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

10.3  Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz von HRP.

10.4  Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.